+49 - (0)7502 - 94393-0
[email protected]

Konfliktmaterialien

Konfliktmaterialien

Für Konfliktmaterielien übernahm die US-amerikanische „Securities and Exchange Commission“ (SEC) am 22. August 2012 die abschließenden Regeln hinsichtlich Bericht und Enthüllungsanforderungen. Diese Anforderungen basieren auf dem „Dodd-Frank Reform Wall Street und Verbraucherschutz-Gesetz“ von 2010. Gemäß diesen Regeln wird von den Herstellern, die an den SEC berichten verlangt bekanntzugeben, ob die von Ihnen gefertigten oder beauftragten Produkte Konfliktmineral enthalten, die notwendig sind für die Funktonalität oder Produktion dieser Produkte.

Als Konfliktmaterialien werden Gold, Zinn, Tantal und Wolfram definiert. In die Klasse der Konfliktmaterialien fallen auch die Ableitungen aus Kassiterit, Columbit-Tantalit und Wolframit, unabhängig davon, woher sie kommen, verarbeitet oder verkauft werden. Die humanitäre Absicht dieser Anforderung ist es, die gewaltsamen Konflikte in der Demokratischen Republik des Kongos (DRC) und in den angrenzenden Ländern zu beenden, da sie durch die Ausnutzung und den Handel von Konfliktmaterialien teilweise mitfinanziert worden sind.

Um die Befolgung dieser Anforderungen abzusichern, verlangen wir, dass jeder Lieferant in unserer Lieferkette Informationen bezüglich des Gebrauches von Konfliktmaterialien bereitstellt. Diese Informationen sind uns auch von den nachfolgenden Unterlieferanten des Lieferanten beizustellen. Aus diesem Grund stellen wir neue Anforderungen an die Berichterstattung unserer globalen Lieferkette, unabhängig davon, wo die Komponenten und Materialien gekauft werden.